Skip to main content

Artikel 1

Faire Marktwirtschaft sichert durch freien Wettbewerb in sozialer Verantwortung eine dynamische Wirtschaftsentwicklung. Sie geht von der Gleichwertigkeit von Arbeit und Kapital aus. Faire Marktwirtschaft fördert die Leistungsbereitschaft und weckt die schöpferischen Kräfte.

(1) Das Modell der fairen Marktwirtschaft bedingt ein Klima der Gleichwertigkeit der Produktionsfaktoren Arbeit und Kapital. Eine nach den Grundsätzen der Fairneß bemessene Abgeltung von Leistung sieht auch gleiche Löhne für gleiche Arbeit von Frauen wie Männern vor.

(2) Faire Marktwirtschaft ist die Antwort auf einen schrankenlosen Kapitalismus, der Mensch und Natur ausbeutet, wie auf den gescheiterten Sozialismus, der seine "Werktätigen" zu Verwaltungsobjekten herabwürdigte.

(3) Faire Marktwirtschaft soll ein wirtschaftliches Klima schaffen, das die Leistungsträger zur Selbständigkeit ermuntert und zu Unternehmensgründungen anregt.

(4) Eine umfassende Deregulierung des Wirtschaftslebens steigert die Wettbewerbfsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft, sichert ihr Gedeihen und schafft Arbeit.

(5) Eine umfassende Deregulierung des Wirtschaftslebens wird als Garant für die Prosperität der österreichischen Wirtschaft und Stabilität des Arbeitsmarktes angestrebt.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.