Skip to main content

Artikel 2

Kostenwahrheit stellt einen Grundsatz der fairen Marktwirtschaft dar. Durch das Verursacherprinzip ist sicherzustellen, daß nach diesem Grundsatz der Kostenwahrheit faire Marktbedingungen hergestellt werden.

(1) Im gegenwärtigen Wirtschaftssystem werden die sog. "externen Kosten" fast ausschließlich von der Allgemeinheit getragen. Dies gilt insbesondere in den Bereichen der Energiewirtschaft, des Verkehrs und der Schadstoffemission.

(2) Die Verlagerung der Besteuerung der menschlichen Arbeitskraft hin zur Besteuerung des Verbrauches nicht erneuerbarer Rohstoffe ist nicht nur wettbewerbs- und arbeitsmarktpolitsch dringend geboten, sondern unter dem Gesichtspunkt der Kostenwahrheit auch ökologisch sinnvoll.

(3) Kostenwahrheit soll auch dem Öko- und Sozialdumping gegensteuern und faire Wettbewerbsbedingungen gegenüber Billiglohn-Ländern, vor allem solchen mit Kinderarbeit, herstellen.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.