Skip to main content

Artikel 5

Faire Marktwirtschaft verlangt niedrige Steuern und Abgaben für Unternehmen und Mitarbeiter. Statt dirigistischer Subventionen sollen steuerliche Begünstigungen Investitionen fördern.

(1) Die Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit der klein- und mittelständischen Unternehmen, die das Rückgrat der österr. Wirtschaft bilden, genießt wirtschaftspolitischen Vorrang. Die klein- und mittelständische Wirtschaft ermöglicht hohe Flexibilität, Krisensicherheit und die Entfaltung unternehmerischer Initiativen auf breiter Grundlage.

(2) Die Abgabenlast drückt die Eigenfinanzierungskraft der Unternehmen und treibt sie vor dem Hintergrund immer kürzerer Investitionszyklen in die Fremdkapitalfalle. Daher ist die Eigenkapitalbildung, zum Beispiel durch die Steuerbefreiung für nichtentnommene Gewinne, massiv zu unterstützen.

(3) Statt wettbewerbsverzerrender Subventionen und Förderungen, die nur Abhängigkeiten schaffen, sind die Unternehmen durch Senkung der Abgabenquote zu entlasten.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.