Skip to main content

Neue Tourismuspolitik

Der Tourismus ist einer der Wirtschaftsmotoren dieser Stadt. Die jährliche Wertschöpfung des Tourismus in Wien beträgt rund 3,4 Milliarden Euro, was 15% der gesamten touristischen Wertschöpfung Österreichs ausmacht.

Die Wiener Freiheitlichen fordern:

  • Förderung der touristischen Klein- und Mittelbetriebe und deren stärkere Einbindung in die Aktivitäten des Wien Tourismus
  • Einen modernen Vergnügungspark „Vindobona City" in Rothneusiedl mit Sissi-Schwerpunkt
  • Hebung der Sicherheit in Wiens Tourismuszonen durch zivile Sicherheitskräfte
  • Bekenntnis zum Bustourismus und klares Buskonzept für die Stadt
  • Attraktive Flugtarife zur Erreichbarkeit dieser Stadt
  • Touristenfreundliche Ladenöffnungszeiten in den Kernzonen der Stadt
  • Eine Entzerrung und Neugestaltung der Ferienstaffelung
  • Ständige Anpassung der tourismusrelevanten Angebotsqualität
  • Attraktivität der Veranstaltungsangebote in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport und Weiterbildung
  • Abschaffung der Vergnü

7 Grundsätze freiheitlicher Wirtschafts-politik

Mehr Netto für (weniger) Brutto

... massive Steuerentlastung für Unternehmen und Arbeitsplätze

 

Erwirtschaften statt Verwirtschaften

... Bürokratieabbau zwecks Steigerung der wirtschaftlichen Effizienz

 

Entstaatlichen statt Verstaatlichen

... Abbau des ungerechten, in Abhängigkeiten führenden staatlichen Förderungsdschungels.

 

Mehr freier Markt statt Brüsseler Diktat

... das Geld soll bei jenen belassen werden, die es erwirtschaften

 

Ausbildung Österreichischer Fachkräfte

... dem akuten Fachkräftemangel mit qualitativer Ausbildung begegnen, statt unbeschränkte Zuwanderung von Arbeitskräften zu ermöglichen

 

Fairer Preis statt Marktkonzentration

... Wettbewerbsgleichheit durch Verhinderung von Monopolen und staatlicher Konkurrenz

 

Neue Wirtschaftskammer

... transparente Unternehmensvertretung statt Zwangsmitgliedschaft

 

 


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.