Skip to main content

Niedrige Strom- und Gaspreise

Schaffung der Wiener Stadtwerke Neu, die als Universalversorger Strom, Gas, Fernwärme, Wasser und Entsorgung (Kanal) gemeinsam anbieten sollen. Durch die Synergieeffekte werden Einsparungspotentiale lukriert, die durch Die Hoffnungen in die Liberalisierung der Strom- und Gasmärkte haben sich bisher kaum erfüllt. Die Energieversorger im Osten Österreichs haben sich zu einem Kartell zusammengeschlossen, um den Wettbewerb auszuschalten. Dieses neue Stromkartell hat die Strompreise im Gleichschritt zu Lasten der Konsumenten erhöht.

Die Monopolgewinne der Wiener Stadtwerke aus dem Strom- und Gasgeschäft fließen direkt in teure Werbekampagnen, die die „Erfolge" der sozialistischen Stadtregierung darstellen sollen.

Der Wiener Strom- und Gaskonsument zahlt daher durch diese überhöhten Monopolpreise direkt für die Parteiwerbung der Wiener Sozialisten.

Das Strom- und Gaskartell muss durch die Macht des Marktes und der Konsumenten aufgebrochen werden.Beim Wechsel zu einem günstigeren Anbieter könnte sich jeder Wiener Haushalt durchschnittlich 80 € pro Jahr ersparen. Bei energieintensiven Gewerbebetrieben liegt die Entlastung noch deutlich darüber.

Die Wiener Freiheitlichen fordern:

  • Austritt Wiens aus dem Energie-Kartell („Energie-Allianz")
  • Senkung der Strom- und Gaspreise in Wien um 20 %
  • Tarifsenkungen an die Kunden weitergegeben

7 Grundsätze freiheitlicher Wirtschafts-politik

Mehr Netto für (weniger) Brutto

... massive Steuerentlastung für Unternehmen und Arbeitsplätze

 

Erwirtschaften statt Verwirtschaften

... Bürokratieabbau zwecks Steigerung der wirtschaftlichen Effizienz

 

Entstaatlichen statt Verstaatlichen

... Abbau des ungerechten, in Abhängigkeiten führenden staatlichen Förderungsdschungels.

 

Mehr freier Markt statt Brüsseler Diktat

... das Geld soll bei jenen belassen werden, die es erwirtschaften

 

Ausbildung Österreichischer Fachkräfte

... dem akuten Fachkräftemangel mit qualitativer Ausbildung begegnen, statt unbeschränkte Zuwanderung von Arbeitskräften zu ermöglichen

 

Fairer Preis statt Marktkonzentration

... Wettbewerbsgleichheit durch Verhinderung von Monopolen und staatlicher Konkurrenz

 

Neue Wirtschaftskammer

... transparente Unternehmensvertretung statt Zwangsmitgliedschaft

 

 


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.